DIALOG KOMPLEX iKommunikation

In der neuen Marketingwelt überleben nur Agenturen, die einen technologischen Kern in sich tragen. Die Lage für die klassischen Agenturen ist ernst.

Die Menschen verbringen ihre Zeit auf Online-Plattformen, immer öfter, immer länger. Dieser tief greifende Wandel hat die weltweite Kommunikationsbranche stark getroffen. Doch ihre Reaktionszeit dauert an. Noch immer ordnen sich inhabergeführte Agenturen und internationale Werbekonzerne neu. Einigen läuft nun die Zeit davon. Sie suchen nach einer neuen Rolle und kündigen Transformationsprozesse an. Die Lage ist ernst. Die Gesetzmäßigkeiten in der Marketingwelt haben sich von Grund auf verändert. Die Zahl der Medienkanäle ist schier explodiert, die Art der Kundenansprache der Unternehmen hat sich personalisiert.

Eins-zu-eins-Kommunikation, maßgeschneidert und möglichst unaufdringlich, hat die frühere, mitunter überhebliche Sendementalität abgelöst.

In dieser erneuerten Marketingwelt gewinnen jene Unternehmen, die tief in ihrer DNA einen technologischen Kern besitzen. Die verstehen, wie Kommunikation in der Onlinewelt funktioniert. Und es setzen sich Agenturen durch, die wie Unternehmensberatungen agieren und das Verständnis für neue Kompetenzen mitbringen. Die klassische Werbeagentur aber, deren Kreativabteilung hin und wieder eine brillante Idee gebärt, hat ausgedient.

Wir haben früh eigene digitale Kompetenzen aufgebaut. Dazu gehört die Entwicklung unserer Softwaresysteme CAMPAIGNS-MANAGERund LEADSMANAGER-PRO. Dazu gehört das Arbeiten mit neuen Technologien. Und dazu gehört eine Kultur des Scheiterns: Wenn Vorhaben nicht funktionieren, werden sie wieder eingestellt. Weiter geht’s.

Wir arbeiteten klein und wendig. Heute, in der veränderten Medienwelt, stehen wir im Zentrum der Aufmerksamkeit der Auftraggeber. Wir sind begehrt. Technologie und Kreativität sind die Schlüsselwörter und unsere USPs

Wir haben keine jahrzehntelange Haltbarkeitsdauer. Wir müssen uns – vermutlich schneller und beherzter als Firmen anderer Branchen – immer wieder zerlegen und neu zusammensetzen. Kreative Zerstörung, oder neudeutsch: Disruption, ist nötig. Tun wir, ständig.

ZEITISTREIF!

 

 

zurück