PORTFOLIO | LEAD MANAGEMENT

Sie wollen viele qualifizierte Leads an den Vertrieb weiter geben? Sie wollen dass Ihre Marketingaktionen erfolgreich, transparent und messbar sind? Sie wollen, dass möglichst viele Ihrer Interessenten zu Kunden werden? Systematisches Lead Management mit MultiDialog.com 4.0 kann dazu beitragen!

Lead Management ist die kontinuierliche Entwicklung von Interessenten über die verschiedenen Informations- bzw. Kaufphasen hinweg. Durch die Verknüpfung von Content, Prozessen und Werkzeugen können potentielle Interessenten generiert, qualifiziert und an den Vertrieb übergeben werden.

Elemente eines erfolgreichen Lead Managements:

1. Prozesse – Die Entwicklung eines Interessenten bis hin zum Abschluss ist ein langer Weg und erfordert eine aufeinander abgestimmte Kommunikation, eine strukturierte Vorgehensweise und eine enge Abstimmung zwischen Vertrieb und Marketing.
 

2. Content – „Nur wer etwas zu sagen hat, wird beachtet.“ Deshalb kommt es bei der Kommunikation besonders darauf an, relevante Informationen an die Interessenten weiter zu geben.
 

3. Werkzeuge – Eine Software, wie z.B. MultiDialog.com 4.0, kann bei der Umsetzung der Prozesse im Unternehmen wertvolle Hilfestellung leisten und das Marketing bei der Planung und Ausführung von Kampagnen unterstützen. 
 

4. Methodik – Wir haben für die Entwicklung von Leads eine spezielle Methodik entwickelt. Multichannel-Dialogmarketing.

Die Situation in den Märkten und damit auch das Einkaufsverhalten der Kunden hat sich grundlegend geändert. Kunden kaufen, was und vor allem wann sie wollen. Trotzdem ist es wichtig, während der Entscheidungsphase präsent zu sein. Sie müssen sich den Interessenten anpassen und ihnen das liefern, was ihnen zum jeweiligen Zeitpunkt den größten Nutzen liefert. Dabei spielt das Lead Nurturing eine wichtige Rolle.


In der ersten Phase der Kaufentscheidung will der Interessent meist nur Informationen sammeln. Wir müssen ihm diese nach seinen individuellen Bedürfnissen liefern und darauf achten, dem Interessenten einen echten Mehrwert zu bieten und nicht mit nerviger Werbung zu vertreiben.

Ist das Interesse eines potentiellen Kunden erst einmal geweckt, geht es darum, ihn auf die nächste Stufe zu bringen und ihn durch zusätzliche Touch-Pointe von einem Marketing-qualifizierten Lead zu einem „Sales Accepted“ (umsatzreifen) Lead zu machen. Dieser muss dann vom Vertrieb bis zum Abschluss weiterentwickelt werden („Sales Qualified Lead“).

Lead Management klingt kompliziert, ist es aber nicht. Sicherlich gibt es vieles zu bedenken und zu beachten, zudem sind Investitionen notwendig – Investitionen allerdings die es lohnt zu investieren. Denn letztendlich werden durch  Lead Management mit dem richtigen Einsatz von Content, Prozessen und Werkzeugen mehr qualifizierte Leads generiert, Produktivität und Effizienz von Marketing und Vertrieb langfristig gesteigert. 

zurück